Gruthaus Überwasser-Alt

imageBrauerei: Gruthaus-Brauerei
Sorte: Altbier
Alkoholgehalt: 5,0%
Stammwürze: 12,5%
Bittereinheiten: k.A.
Hopfen: Citra, Amarillo
Malz: Gerstenmalz, Weizenmalz
Genusstemperatur: k.A.
Perfekt zu: k.A.

Das Überwasser-Alt von der Gruthaus-Brauerei ist modernisiertes Münsteraner Alt. Es ist obergärig, hell, und mit einer leicht säuerlichen Note durch natürliche Milchsäuregärung, wie es für diese lokale Bierspezialität typisch ist.

Aussehen: Ein goldgelbes, opales Bier mit einer sahnigen, sehr stabilen Schaumkrone.

Aroma: Zitronig, tropische Früchte, blumig.

Geschmack: Hopfenaromatisch, fruchtig (Zitrus, Grapefruit, Orange)

Antrunk: Malzaromatisch, würzig, prickelnd.

Körper: Erfrischend, weich, ausgewogen.

Bittere: Gut eingebundene Bittere.

Nachtrunk: Feinherb, leicht säuerlicher Abgang, lang anhaltend.

Fazit:
Ein sehr süffiges, aromatisches und fruchtiges Altbier, das durch die Milchsäuregärung mit einer angenehmen Säure daher kommt!

Bewertung:
4c6a8-4star

Advertisements

Schumacher Alt

imageBrauerei: Brauerei Ferd. Schumacher
Sorte: Altbier
Alkoholgehalt: 4,6%
Stammwürze: 11%
Bittereinheiten: k.A.
Hopfen: k.A.
Malz: Gerstenmalz
Genusstemperatur: k.A.
Perfekt zu: k.A.

Das Schumacher Alt ist ein würziges Vollbier, das nach alter Tradition gebraut wird und das älteste Altbier in Düsseldorf. Die obergärige Spezialität besticht durch Ihren schlanken Geschmack mit einer leicht malzigen Note und einer feinen Bittere durch den Einsatz von Aromahopfen aus der Hallertau und dem Tettnang.

Aussehen: Ein kupferfarbenes Bier mit einer sahnigen, sehr stabilen Schaumkrone.

Geschmack: Malzaromatisch, würzig, etwas fruchtig (Zitrone).

Antrunk: Röstmalzaromatisch, angenehm, frisch.

Körper: Harmonisch, weiche Süße.

Bittere: Gut eingebundene Bittere.

Nachtrunk: Feinherb, malzig im Abgang, lang anhaltend.

Fazit:
Ein malzaromatisches, feinherbes Altbier. Sehr lecker!

Bewertung:
4c6a8-4star

Hödeken Bräu Alfelder Altbier

imageSorte: Altbier
Alkoholgehalt: 4,9%
Stammwürze: k.A.
Bittereinheiten: k.A.
Hopfen: Perle, Tettnanger, Saphir
Malz: Gerstenmalz (Pilsner Malz, Caramalz), Weizenmalz
Genusstemperatur: k.A.
Perfekt zu: k.A.

Heute habe ich wieder ein Bier von Hödeken Bräu im Glas, das Alfelder Altbier. Es wird nach einem alten Rezept, wie früher, mit dunklen Malzen gebraut und mit obergäriger Hefe vergoren. Hödeken Bräu ehrt mit dieser Neuauflage die Bierkultur im Leinetal, wo bis ins 18. Jahrhundert auch Hopfen erfolgreich angebaut wurde.

Aussehen: Ein kupferfarbenes, naturtrübes Bier, mit einer cremigen und recht stabilen Schaumkrone.

Geschmack: Malzaromatisch, karamellig, würzig, blumig, fruchtig (Zitrus).

Antrunk: Malzaromatisch, karamellig.

Körper: Harmonisch, weicher Körper, prickelnd.

Bittere: Feine Bittere im Hintergrund.

Nachtrunk: Harmonisch ausklingend, malzig im Abgang.

Fazit:
Malzig, fruchtig, ganz nach meinem Geschmack!

Bewertung: