Hödeken Bräu Smoked Oatmeal Stout

imageBrauerei: Hödeken Bräu
Sorte: Oatmeal Stout
Alkoholgehalt: 4,8%
Stammwürze: k.A.
Bittereinheiten: k.A.
Hopfen: Magnum, Fuggles, East Kent Goldings
Malz: Gerstenmalz (Pilsner-, Buchenrauch-, Röstmalz)
Weitere Zutaten: Haferflocken
Genusstemperatur: k.A.
Perfekt zu: k.A.

Heute habe ich das Smoked Oatmeal Stout von Hödeken Bräu im Glas. Seine Farbe und Röstaromen verdankt es der gerösteten Gerste, die auch für einen Hauch von Kaffe sorgt. Der Einsatz von Haferflocken und die geringe Kohlensäure sorgen für einen cremigen Schaum. Den letzten Schliff erhält der Stout durch in Buchenrauch geräuchertes Malz.

Aussehen: Ein schwarzes, naturtrübes Bier mit einer cremigen, beigefarbenen Schaumkrone.

Geschmack: Röstmalzaromatisch, Kaffee, rauchig.

Antrunk: Röstmalzaromatisch, angenehm.

Körper: Weich, vollmundig, harmonisch.

Bittere: Gut eingebundene Bittere.

Nachtrunk: Feinbitter, rauchige Note, lang anhaltend.

Fazit:
Tolles Bier mit angenehm rauchiger Note!

Bewertung:

Advertisements

Ricklinger Stout

imageHeute gibt es ein Bier aus dem hohen Norden, genauer gesagt ein Stout von der Ricklinger Landbrauerei, der kleinsten Gasthaus-Brauerei mit den meisten selbstgebrauten Biere. Die Ricklinger Landbrauerei ist eine kleine Privatbrauerei, die von Kerstin und Udo Lämmer geführt wird und eine geschmacklich interessante Vielfalt an Bieren anbietet. Der Braumeister Udo Lämmer braut ausschließlich unbehandelte, unfiltrierte und naturtrübe Biere und eins davon werde ich jetzt verkosten. Prost!

Ein schwarzes Bier mit einer cremigen, beigefarbenen Schaumkrone. Im Geschmack malzaromatisch, vollmundig, Bitterschokolade und Kaffee. Im Antrunk röstmalzaromatisch und moussierend. Der Körper ist weich, vollmundig und harmonisch. Eine gut eingebundene Bittere begleitet in den trockenen, malzigen Abgang mit einer leicht rauchigen Note.

Fazit:
Ein intensives, gutes Bier!

Alkoholgehalt: 5,0%
Brauerei: Ricklinger Landbrauerei

Bewertung:
4c6a8-4star

Michels Eichsfelder Braumanufaktur Oatmeal Stout

imageHeute regiert die Farbe Grün, denn die Iren feiern weltweit den St. Patrick’s Day. Der 17. März ist der Gedenktag des irischen Bischofs Patrick, der als der erste christliche Missionar in Irland gilt. Für mich ist der heutige Tag Anlass für ein schönes Stout, jedoch nicht von der Insel. Frei nach dem Motto „Think global… Drink local“, gönne ich mir das Oatmeal Stout von Michel’s Eichsfelder Braumanufaktur.

Das Oatmeal Stout ist eine englische Spezialität und wird zusätzlich mit Hafermehl eingebraut, welches dem Bier eine cremige Note verleiht. Getrunken wird es standesgemäß aus einem Pint, dem traditionellen Trinkgefäß für Ales.

Vor mir steht ein schönes schwarzes Stout, mit einer knappen aber sehr stabilen Schaumkrone. Im Geschmack Kakao, Kaffee, Bitterschokolade und leicht karamellig. Der Antrunk ist röstmalzaromatisch und vollmundig. Der Körper ist gut komponiert und weich. Eine zarte Bitternote begleitet einen in den feinherben und lang anhaltenden Abgang.

Fazit:
Ein leckeres Bier mit einer schönen Optik und am Geschmack gibt es nichts auszusetzen!

Stammwürze: 14,4%
Alkoholgehalt: 5,5%
Brauerei: „Michels“ Eichsfelder Braumanufaktur

Bewertung:
4c6a8-4star